STARTSEITE - KONTAKT

Von akademischem Ballast befreit

 

Prozessmanagement-Grundlagen: 370 Buchseiten mit Plänen und Rezepten für Kundenfreundliche Arbeitsweise

(09.03.2012) Ein Basiswerk mit Masterplänen und detaillierten Rezepten: Ganz auf die Praxis des Geschäftsprozessmanagements zugeschnitten ist das Handbuch „Projektorientiertes Prozessmanagement“. Ohne akademische Umschweife zeigt es Lesern, wie sie die Arbeitsweise in ihren Unternehmen grundlegend optimieren. „Wir betrachten die Prozesse ganz aus Sicht von Kunden und Markt“, erklärt Autor Professor Steffen Rößler. Die Leser lernen, die für Kundennutzen und Wettbewerbsfähigkeit wichtigen Arbeitsprozesse im Unternehmen aufzuspüren und zu verbessern. „Viele Unternehmen verfügen über gute Methoden, setzen jedoch diese Werkzeuge noch nicht strategisch und an der richtigen Stelle ein“, weiß Rößler.

Unter Experten gilt Geschäftsprozessmanagement als zukunftsweisende, aber derzeit noch sehr abstrakt-wissenschaftliche Disziplin. Gemeinsam mit seinem Co-Autor Erich Dräger hat Steffen Rößler das Prozessmanagement vom praxisfernen Ballast befreit. Die beiden Fachleute machen ihre Leser vertraut mit dem Rüstzeug, Projekte zur Verbesserung des Geschäftsprozessmanagements in Unternehmen durchzuführen. So stellen sie in ihrem 370-Seiten-Kompendium jede Einzelphase eines Optimierungsprojektes vor. Sie geben dem Projekt einen „roten Faden“ und erläutern die erforderlichen Arbeitsschritte und Ziele.

Darüber hinaus finden Leser Überblick über die gängigen Werkzeuge für Prozessmanagement, beispielsweise Kaizen, Lean Management, Controlling
oder Werteorientierte Unternehmensführung. „Diese Ansätze wirken in der Regel nur punktuell“, erklärt Professor Steffen Rößler, „sie helfen etwa die Lagerhaltung, die Produktion oder das Projektmanagement zu verbessern.“ Erst miteinander verbunden entfalten sie ihre strategische Wirkung. Wie dies in der Praxis funktioniert, zeigt das Autorenduo anhand von fünf authentischen Berichten. Geschäftsprozessmanager erläutern Schritt für Schritt, wie sie in ihrem Unternehmen vorgegangen sind, wie sie Projekte aufgesetzt und Schwierigkeiten gelöst haben.

Die beiden Autoren befassen sich seit Jahren mit Geschäftsprozessmanagement. Professor Steffen Rößler leitet das NOVACESS – Institut für angewandtes Prozessmanagement (Stuttgart), Erich Dräger ist Geschäftsführer des Weiterbildungsanbieters Resultance (Röthenbach). Ursprünglich war ihr Buch „Projektorientiertes Prozessmanagement“ als Schulungsmaterial für Seminare geschrieben. Bald nach Erscheinen fand es seine Leser auch jenseits der Schulungsräume – obgleich es offiziell nicht auf dem Buchmarkt erschienen war. Die zweite, für eine breite Leserschaft bearbeitete Auflage wird in den nächsten Wochen erscheinen und ist regulär über den Buchhandel zu beziehen.

Das Buch: Erich Dräger/Steffen Rößler:
„Projektorientiertes Prozessmanagement“, Eigenverlag,
ISBN 978-3-9814376-1-4, PREIS €63,50

Download Pressemitteilung “Prozessmanagement von akademischem Ballast befreit” (PDF)

 

Gütesiegel für Unternehmensgestalter

 

NOVACESS vergibt fünfzigstes Zertifikat für Prozessmanagement

(29.11.2011) “NOVACESS – Institut für angewandtes Prozessmanagement” hat sein fünfzigstes Zertifikat für Geschäftsprozessmanagement verliehen. Es ging an Falk Scherer von der Unternehmensberatung “CONNOS” (Hamburg), der künftig das Gütesiegel des geprüften “Business Process Manager (BPM)” führt. Damit hat das Stuttgarter Institut knapp zwei Jahre nach seiner Gründung sein erstes Etappenziel erreicht. Die weiteren Aussichten schätzt Institutsleiter Professor Steffen Rößler als vielversprechend ein. “Die Bedeutung von Prozessmanagement wird in der Wirtschaft immer mehr erkannt”, erklärt er, “fast drei von vier Unternehmen gehen heute davon aus, dass sie in Zukunft gute Geschäftsprozesse brauchen, um im Wettbewerb zu bestehen.” (…)

Download Pressemitteilung “Gütesiegel für Unternehmensgestalter” (PDF)